Integrativer Erlebnistag auf dem AKI Gliesmarode

Julia Retzlaff mit Paul Klie auf dem AKI Gliesmarode
Aktivspielplatz Gliesmarode Bild: privat
Auf dem Aktivspielplatz Gliesmarode (AKI) wird mit viel Herzblut Kinder-, Jugend- und Stadtteilarbeit geleistet, stark unterstützt auch durch das ehrenamtliche Engagement vieler Helfer:innen der Ev.-luth. Kirchengemeinde Riddagshausen-Gliesmarode als Träger.
Ich hatte am heutigen inklusiven Erlebnistag auf dem AKI Gelegenheit, das sozialinklusive Konzept der Einrichtung vorgestellt zu bekommen. Und ganz plastisch an den Spiel- und Aktionsgeräten zu erleben, die nebst Hochseilgarten auch für Menschen im Rollstuhl geeignet sind.
Um das inklusive Konzept umfänglich leben zu können, wird aber noch eines benötigt: ein barrierefreier Zugang auf das Gelände, damit besonders körperlich beeinträchtigte Kinder selbständig auf den Spielplatz gelangen können. Diesem Anliegen werden wir mit Bezirksbürgermeister Peter Chmielnik, der den Erlebnistag eröffnet hat und Paul Klie als Mitglied des Bezirksrates, nochmals Nachdruck verleihen.